Kinder- und Jugenddorf Klinge | Fachvortrag zum Thema Sucht und Abhängigkeit
Jugendhilfeeinrichtung in Seckach (Neckar-Odenwald-Kreis) mit 146 Plätzen in 18 Hausgemeinschaften und Familiengruppen sowie 21 Plätzen in drei Wohngruppen für Jugendliche in Mosbach und Heidelberg.
Jugendhilfeeinrichtung, Seckach, Neckar-Odenwald-Kreis, Hausgemeinschaften, Familiengruppen, Wohngruppen, Jugendliche, Ferien- und Tagungshäuser, Wanderwege, Spiellandschaft, Freizeiteinrichtungen, Ausflugsziel, Sonderpädagogischer Dienst, Schule, Kinderheim, Pädagogik
24064
post-template-default,single,single-post,postid-24064,single-format-gallery,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-17.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive

Fachvortrag zum Thema Sucht und Abhängigkeit

Fachvortrag zum Thema Sucht und Abhängigkeit

Für die tägliche Arbeit mit Jugendlichen ist es für unsere Mitarbeitenden unerlässlich, sich fortzubilden und immer „up-to-date“ zu bleiben. Im Frühjahr 2024 organisierte der psychologisch-heilpädagogische Fachdienst der Klinge daher einen Fachvortag mit Herrn Ercan Efe von der Beratungsstelle für Suchtfragen des Neckar-Odenwald-Kreises.

Das Thema des Vormittags lautete „Substanzkonsum und Substanzgebrauchsstörungen“. Herr Efe ging bei seinem kurzweiligen dreiteiligen Vortrag auf Theorie und Praxis ein:
Zu Beginn wurden die Kriterien einer Abhängigkeit erläutert und diese mit zahlreichen Geschichten und Beispielen aus der Praxis verdeutlicht, damit diese abstrakten Kriterien auch bei sich selbst und bei anderen erkannt werden können.
Anhand einer „Suchtwippe“, einem Model, das die Auswirkungen eines chronischen Konsums von psychoaktiven Substanzen auf das Gehirn vereinfacht darstellt, erläuterte er danach, warum Suchtkriterien, Toleranzentwicklung und Entzugserscheinungen entstehen.
Im dritten Teil ging es um verschiedene Konsumformen. Es hat sich herausgestellt, dass es für die Beurteilung wichtig ist, sich mit den Bergriffen Genuss, Substanzmissbrauch, Gewohnheit und Abhängigkeit auseinanderzusetzen und diese unterscheiden zu lernen.

Am Ende des dreistündigen Fachtags konnten die Teilnehmenden viele neue Erkenntnisse und Sichtweisen für die tägliche Arbeit mitnehmen. Herr Grimm, der pädagogische Leiter der Klinge, dankte Herrn Efe für seinen lebendigen und hochinteressanten Vortrag und die zahlreichen neuen Impulse und Gedankenanstöße.