Kinder- und Jugenddorf Klinge | 2. Spendenlauf bei der Firma WÜRTH
Jugendhilfeeinrichtung in Seckach (Neckar-Odenwald-Kreis) mit 146 Plätzen in 18 Hausgemeinschaften und Familiengruppen sowie 21 Plätzen in drei Wohngruppen für Jugendliche in Mosbach und Heidelberg.
Jugendhilfeeinrichtung, Seckach, Neckar-Odenwald-Kreis, Hausgemeinschaften, Familiengruppen, Wohngruppen, Jugendliche, Ferien- und Tagungshäuser, Wanderwege, Spiellandschaft, Freizeiteinrichtungen, Ausflugsziel, Sonderpädagogischer Dienst, Schule, Kinderheim, Pädagogik
16133
post-template-default,single,single-post,postid-16133,single-format-gallery,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-17.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

2. Spendenlauf bei der Firma WÜRTH

2. Spendenlauf bei der Firma WÜRTH

Jede Runde zählt!

Zum zweiten Mal bereits war das Kinder- und Jugenddorf am 31. Mai eingeladen, an einem so genannten Spendenlauf auf dem Betriebsgelände der Fa. Würth in Bad Mergentheim teilzunehmen. In diesem Jahr hatte sich eine sehr große Zahl von kleinen und großen Teilnehmenden zusammengefunden, um möglichst viele Spendenpunkte zu erlaufen.

Jede vollendete Runde auf dem Parcours durch das Firmengelände wurde mit einem roten Gummiring am Handgelenk gekennzeichnet, der später in je einen Euro umgerechnet wurde. Und da sich auch zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma, besonders auch Auszubildende, an dem Lauf zu Gunsten des Kinderdorfs und der »Bad Mergentheimer Tafel« beteiligten, kam am Ende eine beachtenswerte Zahl von Gummis zusammen.

Das Wetter meinte es sehr gut mit den Läuferinnen und Läufern, der Spätnachmittag bot beste Voraussetzungen für eine gelungene Veranstaltung. Wie immer war von der Firma eine »Tankstelle« errichtet worden, an der jederzeit die verbrauchte Flüssigkeit nachgetankt werden konnte. Und so zogen sie ihre Runden, die fleißigen »Athleten«, erhaschten im Vorbeikommen einen der Gummiringe aus hilfsbereiten Händen und zogen ihre Runden bis zum vereinbarten zeitlichen Ende.

Danach gönnten sich alle Beteiligten eine längere Pause, in der für alle bereits ein Imbiss wartete und im Hintergrund die Auswertung der Runden stattfand. Schließlich wurden die mit Spannung erwarteten Ergebnisse bekanntgegeben, darunter auch das Resultat für die Klinge: Man überreichte dem Klinge-Geschäftsführer Verwaltung Dieter Gronbach einen Scheck über stattliche 1.600,– Euro, ein Ergebnis, das den Erfolg des vergangenen Jahres weit übertraf. Die “Bad Mergentheimer Tafel”, die ebenfalls an diesem Lauf beteiligt war, konnte ein ähnlich gutes Ergebnis erzielen.

Wir bedanken uns bei der Fa. Würth für diese bedeutende finanzielle Hilfe, aber auch für einen spannenden und unterhaltsamen Nachmittag auf dem Firmengelände.



Wir benutzen Cookies, um Ihnen das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen