Kinder- und Jugenddorf Klinge | Adler Moden beschenkte viele Kinder
16160
post-template-default,single,single-post,postid-16160,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-14.3,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Adler Moden beschenkte viele Kinder

Adler Moden beschenkte viele Kinder

Zum zweiten Mal fürs Kinderdorf Klinge engagiert

Wie schon zu Weihnachten 2013 veranstalteten die Mitarbeiter der Modefirma »Adler« auch zum vergangenen Christfest wieder eine Geschenkeaktion für diejenigen Kinder in unserem Kinderdorf, welche aus verschiedenen Gründen die Feiertage nicht im elterlichen Haushalt verbringen konnten.

Durch Vermittlung von Herrn Rölleke, dem Vorsitzenden des Vereins »Konvoi der Hoffnung e.V.«, startete erneut eine Spendenaktion für die Klingekinder, wobei der Kontakt wieder über unsere Mitarbeiterin und Hausleiterin Frau Elfriede Scholer geknüpft worden war.

In den Filialen der Firma hatte man Weihnachtsbäume aufgestellt, an denen Sterne aufgehängt waren, auf die unsere Kinder ihre Wünsche geschrieben hatten. Kunden und Mitarbeiter nahmen sich der Sterne an und erfüllten die geäußerten Bitten unserer Schutzbefohlenen, verpackten die Geschenke liebevoll und gaben sie bei »Adler« auf den Weg in die Klinge. Die Kinderwünsche auf den übrig gebliebenen Sternen am Weihnachtsbaum wurden großzügig von der Firma Adler erfüllt.

In Begleitung von Herrn Rölleke trafen am 18. Dezember Herr Perini-Klaucke vom Modehaus Adler in Neckarsulm und Frau Hetschel von der Geschäftsleitung in Waghäusel mit einem Berg bunter Päckchen und Pakete in der Klinge ein. Sie wurden gegrüßt von Hausleiterin Frau Elfriede Scholer und Bereichsleiterin Frau Rita Kassel, die sich in Vertretung der Dorfleitung der Gäste annahm.
Wie schon im vergangenen Jahr überraschte »Adler« wieder mit einer solchen bunten Menge von erfüllten Wünschen, dass der Platz zum Ablegen kaum ausreichte. Die Erfüllung der Kinderwünsche hatte sich dabei nicht immer als einfach erwiesen, denn die Beschreibung eines bestimmten Schlampermäppchens oder besonderer Sammelkarten zu einer bestimmten Serie waren nicht immer auf Anhieb zu definieren. Aber offensichtlich hatte auch diese kriminalistische Arbeit bei den Kunden und Mitarbeitern nicht die Freude am »Freudebereiten« geschmälert.

Die beschenkten Buben und Mädchen und die Leitung des Kinderdorfs bedanken sich ganz herzlich bei allen großherzigen Kunden, bei den regen Mitarbeitern und der Leitung der Firma »Adler « für das erneute liebevolle Gedenken zu Weihnachten 2014.