Kinder- und Jugenddorf Klinge | 500 EURO Spende vom Jugendtreff Unterwittstadt
Jugendhilfeeinrichtung in Seckach (Neckar-Odenwald-Kreis) mit 146 Plätzen in 18 Hausgemeinschaften und Familiengruppen sowie 21 Plätzen in drei Wohngruppen für Jugendliche in Mosbach und Heidelberg.
Jugendhilfeeinrichtung, Seckach, Neckar-Odenwald-Kreis, Hausgemeinschaften, Familiengruppen, Wohngruppen, Jugendliche, Ferien- und Tagungshäuser, Wanderwege, Spiellandschaft, Freizeiteinrichtungen, Ausflugsziel, Sonderpädagogischer Dienst, Schule, Kinderheim, Pädagogik
22187
post-template-default,single,single-post,postid-22187,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-17.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

500 EURO Spende vom Jugendtreff Unterwittstadt

500 EURO Spende vom Jugendtreff Unterwittstadt

Am Samstag, den 25. Mai 2019, trafen sich 11 Jugendliche bzw. junge Erwachsene vom Jugendtreff Unterwittstadt, Gemeinde Ravenstein, zusammen mit Herrn Dr. Klotz, um diesem eine Spende in Höhe von 500 EURO zu überreichen.

Vorab hatten die jungen Erwachsenen mitgeteilt, dass sie neben der Spendenübergabe auch Interesse hätten, nähere Informationen über das Kinder- und Jugenddorf zu erhalten. Hr. Dr. Klotz empfing die Gruppe und stellte ihr ausführlich die interessante Geschichte der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung mit einer Power-Point vor. Danach konnten im Dialog Fragen zur Einrichtung geklärt werden, was bei einem Rundgang durch das Kinderdorf fortgesetzt wurde. Besonders toll waren die vielen interessierten Fragen der Jugendlichen, die nicht nur Zeichen für ein großes soziales Interesse der Gruppe waren, sondern eben auch Zeichen dafür, dass bereits junge Menschen aus „gesunden“ Verhältnissen sich dieses Glückes bewusst sind. Hr. Dr. Klotz genoss es, ihnen einen besseren Einblick in das Leben im Kinderdorf zu geben und freute sich über das besondere soziale Engagement des Jugendtreff Unterwittstatt e. V.. Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass junge Menschen anstatt einen gemeinsamen Ausflug zu machen, eine Spende an eine hilfsbedürftige Einrichtung tätigen!

Für die Gruppe besonders interessant war bspw. die Möglichkeit eines freiwilligen sozialen Jahres (FSJ) in der Klinge. Hr. Dr. Klotz erklärte, dass so ein Einblick in die Klinge intensiv erfolgen und jeder Einzelne wertvolle Erfahrung für die eigene Berufswahl sammeln könne.

Zum Abschied bedankte sich Herr Klotz für die großzügige Spende und wies nochmals auf das außergewöhnliche Engagement des Jugendtreffs aus Unterwittstadt hin.



Wir benutzen Cookies, um Ihnen das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen